Anzeige

von , über "DSL 384" von Deutsche Telekom , am um 16:15 Uhr

Vertragsfehler und schlechtes Angebot für Randgebiete

Bin nun seit 5 Tagen wieder Telekom-Kunde. Vorher war ich bei einem lokalen Provider und ich muss sagen: Der Wechsel war der größte Griff ins Klo, den ich je gemacht habe.

Zu meiner Situation: Ich wohne in einem Randgebiet und nutze EIN Telefon. Mein bisheriger Provider (osnatel) stellte mir ISDN und das Maximum an DSL zur Verfügung (100-120 KByte/s).
Gewechselt bin ich, weil ich bei Problemen immer auf Probleme der Telekom vertröstet wurde. Und ich dachte mir, da es die Leitung der Telekom ist, diese auch entsprechend Leistung bringen können.
Geworben wurde ich durch ein Telefonat, in dem mir ANALOG Tel. und DSL 6000 für 29,95Euro angeboten wurde. Dass mir nur max. DSL 1000 zur Verfügung steht, war mir natürlich bewusst, für dieses Paket aber nicht wählbar.
Nun, nach diversem Schriftverkehr, in dem ich leider Gottes ein Zeile überlaß, die mir nachher zum Verhängnis werde sollte, habe ich den Anschluss soweit verkabelt - und bin damit voll in die Schei**e geritten.
Meine Geschwindigkeit, so sagte man mir, läge unter der 6000er Leitung (aha wusste ich schon), weshalb die Rückfalloption greife. Somit falle ich in den DSL384er-Tarif, d.h. ein Download von 45KByte/s. Im Vergleich zu vorher fast schon ein Drittel!
Außerdem funktionierte das Telefon nicht. Nach langer Zeit in der Warteschleife, erfuhr ich, dass ich nun doch fälschlicherweise ISDN habe. Und das für 44,95Euro im Monat - der absolute Knaller.
Nach 52 Minuten Warteschleife, dieversen Diskussionen, einem Besuch im T-Com-Shop, und einem wirklich unqualifiziertem Gespräch mit einer sehr unfreundlichen Dame, habe ich eine außerordentliche Kündigung (GRUND: Kostenpflichtiges ISDN ungewollt) verfasst und eingeschickt.
Nun hat die Telekom meinen Anschluss auf Analog umgestellt, ohne dass dies von mir eingewilligt wurde und somit meinen einzigen Kündigungsgrund ausradiert.
Nun sitze ich hier, kann meine Online-Spiel-Karriere an den Nagel hängen (120er Pingzeiten) und hänge 2 Jahere in diesem Vertrag, bei dessen Ende ich bereits ausgezogen sein werde. Das alles nur, weil ich nicht genau hingesehen habe, und die Telekom sich weigert die Rückfalloption zu deaktivieren, obwohl ich eigentlich für höhere Geschwindigkeiten bezahle.
Gratulation an alle HighSpeed-Surfer, die aufgrund ihres Wohnortes deutlich fairere Vertragsbedingungen zum gleichen Preis haben.
MfG invention-
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
70 von 103 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken