Anzeige

von , am um 13:52 Uhr

Einfach hängen gelassen nach Falscheinbau Verstärker

Das schnellste und reibngsloseste war noch der erste Anruf bei Unitymedia. Dnach gingen die Probleme los.
Zwei Termine durch die Firma IET, bei denen jeweils nach 1,5 Stunden der richtige Anschluss im Keller nicht gefunden werden konnte. Beim dritten Anlauf klappte es dann.
Problem: der Monteur tauschte den alten Verstärker gegen einen neuen aus und schloss diesen dann an den Privatstrom statt an den allgemeien Strom an, weil dieser keinen direkten Zugang hat. "Kein Problem: da muss die Hausverwaltung einfach eine Steckdose anbauen." Ach was. Die baut aber keine Steckdose an.

Ich habe sofort außerordentlich gekündigt und war ohnehin in der Widerrufsfrist und bat um den Rückbau der Anlage.
Meinen Zugang stellte man mir einfach ohne Kündigungsbestätigung ab.

Anruf Kundenservice: schicken Ihenen noch einmal eine Bestätigung, die sei natürlich schon raus. Ein Techniker käme allerdings nicht noch einmal und es würde auch nichts zurück gebaut werden, sondern bliebe alles so, wie es ist.
Als ich der Dame das Problem noch einmal schildern wollte, schrie sie mich an, wiederholte ihren Satz und legte auf.

Auch ein erneuter Brief an Unitymedia mit Fristsetzung zum Rückbau blieb unbeantwortet. War ja klar.

Kann mir jemand sagen, ob der Rückbau alleine möglich ist? Der alte Verstärker hängt noch dort und ist am Strom angeschlossen. Geht es einfach umzustecken?

Oder muss ich wirklich und tatsächliche einen Anwalt einschalten und mich gegen diesen unfreundlichen und zweifelhaften Anbieter vertreten lassen?
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
14 von 22 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Putzig 28.08.2009 um 13:18 Uhr
Steck es auf den alten Verstärker um,Ein/Ausgang nicht vertauschen!Schraub den neuen Verstärker ab,für UM ist es teurer einen Monteur zu schicken,als dir den neuen Verstärker zu schenken.
Kommentar von Börsianer1 29.08.2009 um 16:36 Uhr
Du machst einen Fehler...besteh darauf das ein UM Techniker kommt, den ein Subunternehmer kannst du vergessen.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken