Anzeige

von , über "Flat 2.000" von Unitymedia , am um 15:22 Uhr

Unitymedia - Rufe ins Niemandland !

Habe im Frühjahr 07 Internet 1play beantragt, da schon Kabelvertrag vorhanden. Eine automatische Bestätigungsmail, danach keine Reaktion,kein Schreiben,keine Mail, nix.

Nach der letzten Preiserhöhung Anfang Oktober 07 für analoges Kabelfernsehen nutzte ich mein Sonderkündigungsrecht, um Unity den Rücken zu kehren. Hatte inzwischen längst anderen Internetanbieter gewählt und wollte auch kein Kabelfernsehen mehr haben.
Erklärte brieflich am 8.10.07 meine Kündigung. Keine Reaktion von Unity. Die Ende September von Unity von meinem Konto abgebuchte Vorauszahlung für 2008 wurde ebenfalls nicht zurückerstattet.
Also schob ich am 15.10.07 ein Einschreiben mit Rückschein nach, in dem ich nochmals auf meine Kündigung verwies und die Einzugsermächtigung kündigte.
Wieder keine Reaktion und auch keine Rückzahlung der seit Kündigung unrechtmäßig einbehaltenen Vorauszahlung.

Nach 4 Wochen war ich das Warten leid und holte mir die Jahresvorauszahlung zurück. Am gleichen Tag schrieb ich einen weiteren Brief an Unity (den dritten), in dem ich nochmals auf die Kündigung und den Sachverhalt verwies und um exakte Rechnungsstellung für die letzten 5 Wochen vor Kündigung bat, die ebenfalls in dem Vorauszahlungsbetrag enthalten waren (ca. 20 Euro von 190 Eur0).
Als Reaktion kam umgehend am 7.11.07 ein automatisches Schreiben (ohne Angabe eines zuständigen Sachbearbeiter o.ä.), in dem ich aufgefordert wurde, die Gründe für die Rücklastschrift mitzuteilen (lesen die keine Briefe?!)und mir die Rechnungsstellung einer Rücklastpauschale von 10 Euro angekündigt wurde.
Am 14.11.07 kam ein weiteres automatisches Schreiben von Unity,in dem die Vorauszahlung für 2008 angemahnt wurde.

Darauf ließ ich am 15.11.07 ein weiteres Einschreiben folgen, in dem ich nochmals auf den Sachverhalt verwies und ankündigte, meinerseits meine Unkosten in Rechnung zu stellen.
Keine Reaktion auf diesen Brief, stattdessen wurden am 20.11.07 von meinem Konto 10 Euro Rücklastschriftgebühren eingezogen, und das ohne Einzugsgenehmigung, denn die war ja bereits 5 Wochen vorher von mir widerrufen worden.

Diese werde ich natürlich zurückbuchen lassen. Mittlerweile ist Anfang Dezember und Unity hat innerhalb von 2 Monaten immer noch nichts auf die Reihe gebracht...

Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
11 von 14 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Picus der Waldspecht 06.12.2007 um 20:14 Uhr
Genau so ist das mit UM. Null Reaktion auf Briefe. Nur Formschreiben ohne Bezug auf geschilderte Sachverhalte. Man hat den Eindruck, bei UM ist niemand des Lesens mächtig. Auch auf E-Mails kommt 0,0.
Kommentar von tHs 10.12.2007 um 01:55 Uhr
Na toll, wenn ich das lese stell ichs es mir hoffnungslos vor zu kündigen weil ich eine feste IP hab, aber mit dynamischer IP auf deren Homepage geworben wird. Sowas nenn ich Kundenverarsche.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken