Anzeige

von , über "Internet PREMIUM / 2play COMFORT / 3play COMFORT 120" von Unitymedia , am um 14:42 Uhr

Vertragliche Leistungsvereinbarungen werden nicht erbracht

Geschwindigkeit: leider hatte ich nur einmalig (in der 1.Wo) eine gemessene Downloadgeschwindigkeit von über 100.T kb
Alle letzten Messungen ergaben ein dickes ungenügend mit ca. 49.T kb. (Kabel wurden erst beim Einzug von Telekolumbus neu verlegt - daran kann es nicht liegen) Ich werde Unitymedia Ende der Wo über den Missstand informieren ...
Zuverlässigkeit: Habe nur den Vergleich zu Kabeldeutschland - hier schneidet unitymedia wesentlich schlechter ab "in allen Bereichen" - aktuell gibt es wieder massive Störungen und die Internetverbindung bricht immer wieder zusammen
Kundenservice: geht gar nicht! Bei dem Vertragsabschluss wurde mir mitgeteilt das bereits ein entsprechender Kabelanschluss bestünde - hier wurde vom System das ensprechend passende Anschlusssystem gewählt (keine möglich zur Überprüfung oder Änderung). Eigentlich top da dem Verbraucher kein Wissen über die Verschiedenen Anschlüsse abverlangt wird! Dumm nur wenn tatsächlich KEIN NEUER KABELANSCHLUSS vorhanden ist !!!! Nachdem ich 2Tage später den Router + Kabel erhalten habe habe ich mich schön gewundert das kein Adapter für das Kabel dabei. Der Kundenservice meinte das im System vermerkt sei das eine 3Punkt-Dose vorhanden sei. Habe ihr erklärt das dies nicht der Fall ist und nun das Kabel für den Router nicht angeschlossen werden kann. Da ich noch einen Adapter von Kabeldeutschland hatte habe ich es damit versucht - laut Kundenservice müsste dies funktionieren. Funktionierte nicht... Kundenservice:"manchmal dauert die Freischaltung etwas länger" 2Tage später habe ich erneut angerufen da ich weiterhin keine Verbindung herstellen konnte. Hier wurde mir erstmal unterstellt etwas falsch gemacht zu haben (klar der Kunde ist immer erstmal dumm und unfähig - aber der Ton macht die Musik!!! Selbst wenn es sich um Anwendungsfehler handelt möchte ich nicht das Gefühl bekommen, für dumm gehalten zu werden, von oben herab behandelt zu werden oder das man mir nicht zuhört). Tatsächlich hatte ich nichts falsch gemacht - der KS wusste auch nicht woran es liegen kann - laut System sei der Anschluss vor 2Tagen freigegeben worden. Ein Techniker von Telekolumbus müsse vorbei kommen. Dieser kam ca 1Wo später ... Ergebnis: das bei unitymedia angezeigte neue AnschlussSystem ist nicht vorhanden (3Punkt-Dose). Nachdem er die Kabel durchgemessen hat war leider auch eine installation der entsprechenden Dose nicht möglich - Kabel zu alt / die gemessenen Werten seien zu gering für eine Internetverbindung (Yuhuu!!!). Frage: was nun? Antwort: Nun ja es müsste ein neues Kabel verlegt werden. Sie würden das übernehmen können und Telekolumbus einen entsprechenden Kostenvoranschlag fertigen - allerdings müsse ich erstmal mit dem Vermieter sprechen ob er den Bauarbeiten zustimmt (alles über Putz und durchs Treppenhaus). Dieser müsse auch gegenüber Telekolumbus schriftlich die Verlegung der neuen Kabel einfordern. (Glücklicherweise hat meine Vermieterin hier sehr schnell reagiert und allem zugestimmt). Bis die Zustimmung von Telekolumbus vorlag und ich den neuen Anschluss mit neuem Glasfaserkabel erhielt vergingen ca 5 weitere Wo. In dieser Zeit wurde mir von unitymedia keine alternative geboten (z.b. ein surfstick). Habe freundlich darauf hingewiesen das letztlich unitymedia den Fehler zu verschulden habe - schließlich hat unitymedia bei Vertragsabschluss behauptet alle notwendigen Anschlüsse seien vorhanden. Und ich sei nicht bereit für einen Anschluss zu zahlen den ich nicht nutzen kann bzw. unitymedia nicht liefern kann! Aussagen vom Kundendienst 1."Eine Reklamation sei nicht gerechtfertigt - Schuld habe Telekolumbus - diese sind für den Kablnetzausbau zuständig und hätten falsche Informationen an unitymedia weitergegeben." Habe bei der Aussage erstmal schlucken müssen - so pampig und unfreundlich einen neuen Kunden bei dem alles schief läuft abzufertigen machte mich echt sprachlos. Habe ihr kurz einen Einblick ins Vertragsrecht und Verbraucherrecht gegeben und das Telekolumbus erstmal nicht mein Problem ist... einen Vertrag habe ich mit unitymedia... 2Antwort:"sie können vom Sonderkündigungsrecht gebrauch machen!" - nein Fr.X will ich gar nicht - meine Vermieterin habe bereits bei Telekolumbus die Verlegung der Kabel beantragt. Da ich alle Verträge/Bank etc online verwalte und auch im Job (home office) den Anschluss brauche kann ich nicht die nächsten wochen ohne Internet verbleiben und die erste Rechnung + Anschlussgebühr ist bereits abgebucht worden.... Eine Lösung wurde mir von unitymedia jedenfalls nicht angeboten. Eine Gutschrift erfolgte erst nach einer schriftlichen Beschwerde. Diese sollte eigentlich auch eine Rückbuchung der Anschlussgebühr beinhalten - hier wurde mir auf Nachfrage warum nur um die 38,- (Summe der Tage die ich kein Internet nutzen konnte). Antwort Kundenservice: die Erstattung der Anschlussgebühr sei im System nicht vermerkt worden - ich könne eine Beschwerde an die Rechtsabteilung schicken.
NEIN DANKE _ SCHNAUZE VOLL!!!
Ich erwarte als Kunde hier eigentlich ein entgegekommen durch unitymedia selbst! Ich arbeite selbst im Bereich Care-Consulting und könnte es mir niemals erlauben einem Kunden so Sprüche an den Kopf zu knallen.

Preis/Leistung: in Anbetracht der Tatsache das ich leider nur auf knapp ein Drittel der vertraglich vereinbarten Geschwindigkeit komme ist es ein Witz ....

Kabeldeutschland konnte ich beim Umzug von Potsdam nach Düsseldorf nicht mitnehmen - hier hat sich unitymedia alle Kabelnetze unter den Nagel gerissen und ist alternativlos.
Da die InternetVerbindung über Glasfaserkabel insgesamt einfach stabiler und schneller ist als DSL möchte ich eigentlich nicht mehr drauf verzichten - aber unitymedia würde Konkurrenz gut tun!

Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
4 von 5 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von satansrache (satansrache) 06.12.2016 um 17:26 Uhr
Ein Text liest sich besser, wenn man hin und wieder mal einen Absatz lässt. Messungen sind irrelevant. Entscheidend sind immer die Werte die der Router anzeigt.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken