Anzeige

Anzeige

von , über "Internet START 10" von Unitymedia , am um 10:34 Uhr

Vertragsverlängerung ohne dass der Kunde davon weiß

Das Unternehmen arbeitet mit recht interessanten Methoden. Es wird willkürlich eine Auftragsbestätigung gesendet. Der Kunde erwartet es nicht und beachtet das Schreiben nicht. Als der Kunde ein Monat später Kündigung des bestehenden Vertrages einreicht, wird ihm mitgeteilt, dass er die Auftragsbestätigung hätte widerrufen müssen. Auf die Frage, auf welcher Grundlage die Auftragsbestätigung gesendet wurde, antwortet der Kundenservice nicht. Das sind sehr armselige Methoden, den Kunden zu halten. Ob dieser Kunde je wieder kommt und eine Empfehlung mal aussprechen wird, hmmm. Mit fairen Methoden erreicht man eher treue Kunden.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
0 von 3 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von Foxi (Foxi) 11.01.2017 um 15:42 Uhr
Wenn du nichts in Auftrag gegeben hast musst du auch nichts widerrufen. Blick ins BGB sollte helfen.
Kommentar von satansrache (satansrache) 11.01.2017 um 17:38 Uhr
Schreiben zu ignorieren kann immer ein fataler Fehler sein. Viele Kunden sind ja heutzutage sehr naiv.
Kommentar von Foxi (Foxi) 11.01.2017 um 18:05 Uhr
Das kommt wohl auf das Schreiben an. Eine nicht in Auftrag gegebene Auftragsbestätigung kann ich jederzeit ignorieren.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken