Anzeige

von , über "DSL 20.000 (20000/800)" von Versatel , am um 15:15 Uhr

Abzocke, Lügen, Unverschämtheiten, Inkompetenz

So kann man die VersatelMachenschaften kurz und bündig zusammenfassen. Wochenlang haben wir eine viel zu geringe Geschwindigkeit gehabt. Die Hotline ist Abzocke und vollkommen inkompetent, also wendeten wir uns an die Mitarbeiter im VersatelShop. Dort nervt man als Kunde mit seinen Anliegen natürlich. Ein versprochener Techniker erschien trotz Termin erst nach einer Beschwerde. Nach ein paar Monaten hatten wir zumindest 10.000 von 20.000. Dann gingen die Verbindungsabbrüche im Sekundentakt los. Interessiert Versatel aber nicht. Also Anwalt eingeschaltet zwecks vorzeitiger Vertragsauflösung. Antwort von Versatel: ein Standardschreiben für Bescheuerte. Also hat unser Anwalt Klage eingereicht, und wir warten jetzt auf einen Gerichtstermin. Die Wartezeit versüßt uns Versatel folgendermaßen: Von Anfang an wurden uns monatlich Gebühren abgebucht, die wir nicht verursacht haben. Und jeden Monat können wir zum VersatelShop, um uns das Geld zurückzuholen. Dann erscheint im nächsten Monat der gleiche Posten wieder. Als wir uns kürzlich mal wieder im VersatelShop auf der Rüttenscheider Straße in Essen einfanden, nahm ein sichtlich genervter und extrem kompetent wirkender Mitarbeiter unsere Beschwerde auf und teilte uns auch gleich mit, dass man uns ohne unser Einverständnis oder Benachrichtigung runtergestuft hätte. Natürlich wird monatlich die gleiche Summe vom Konto abgezockt. Als wir eine schriftliche Bestätigung für unseren Anwalt und das laufende Verfahren über diese Ungeheuerlichkeit haben wollten, warf man uns kurzerhand aus dem Laden. Kurze Zeit später sprach ich mit dem Leiter des Shops. Dieser wollte sich der Sache annehmen und noch am gleichen Tag zurückrufen. Darauf warten wir heute noch. Also, Leute, unbedingt Finger weg. Billig ist hier ganz, ganz, ganz billig, und zwar in allen Bereichen. Leidensgenossen rufe ich dazu auf, sich nichts gefallen zu lassen und notfalls den Rechtsweg zu beschreiten. Es gibt so genannte Unternehmen, die, wenn überhaupt, ausschließlich diese Sprache verstehen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
25 von 31 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 4 Kommentare abgegeben

Kommentar von schneiderklaus (Klaus Schneider) 24.06.2007 um 22:46 Uhr
Versatel verkauft (und berechnet) jede vom Kunden gewünschte Geschwindigkeit, auch wenn die Leitung das niemals hergeben kann. Die Shops spielen da mit, denn auch sie leben gut davon.
Kommentar von Odeon (Odeon) (User gesperrt) 24.06.2007 um 23:48 Uhr
Nur wenige DSL-User interessieren sich für Technik. Hauptsache, es läuft stabil. Gemeckert wird erst, wenns hängt. 20K oder 2K ist denen egal. Viele ISPs arbeiten genau damit für d. Umsatzoptimierung
Kommentar von audioopus (rainer) 27.06.2007 um 08:56 Uhr
Warum das Geld persönlich "zurück holen"?? Eine Rückbuchung der Lastschrift genügt doch! Außerdem gerät VERSATEL dadurch in Zugzwang und muß zur Erlangung etwaiger Ansprüche ihrerseits Klage erheben.
Kommentar von Krulli 06.11.2007 um 17:40 Uhr
ja und was ist bei dieser Sache nun endlich heraus gekommen ??

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken