Anzeige

von , über "DSL 20.000 (20000/800)" von Versatel , am um 03:45 Uhr

Finger weg von langen Verträgen

2001 wechselte ich zur Komtel, die vor einigen Jahren in der Versatel aufging. Anfangs hatte ich noch eine analoge 56 k Flatrate - alles war super. Später wechselte ich auf eine 2mbit Flatrate - alles war super. Dann wurde es leider bizarr. Ich wurde in einen 24 monatigen DSL 20000 Vertrag geredet (das geschah im Sommer 2006). Zu Beginn hatte ich DL entsprechend DSL 20K aber einen unfassbar schlechten UL und flog ständig aus dem www. Dann stabilisierte sich die Leitung und der UL - der DL allerdings blieb konstant bei den Leistungsdaten von DSL 6000. Der UL übrigens auch. Das wäre akzeptabel, wenn die Versatel mir nicht fortwährend DSL 20000 berechnen würde. Ich zahle seit 18 Monaten für eine Leistung die ich nicht erhalte - und die Versatel stellt meinen Vertrag während der Laufzeit nicht um. Die Mitarbeiter im Servicepunkt vor Ort interessiert das nicht im geringsten, niemand von denen kümmert sich irgendwie darum, es werden regelmäßig irgendwelche Änderungen versprochen - aber nichts passiert.
Mails an die Versatel werden nicht berücksichtigt. Kontakt bekommt man nur über kostenpflichtige Servicehotlines. Da kann man dann mal 20 Minuten, mal 30 Minuten verbringen, diversen Mitarbeitern auf eigene Kosten die Probleme schildern - und es ändert sich immer noch nichts. Ich zahle seit 18 Monaten DSL 20000, bekomme genauso lange DSL 6000 und darf den Vertrag nicht wechseln. Gäbe es diese unverschämte Diskrepanz nicht, würde ich die Versatel positiv bewerten (ich habe sogar mal Kunden geworben), die Priesstruktur ist fair, evtl soger besser als nur fair. Der Service Bestandskunden gegenüber spottet aber jeder Beschreibung. Sobald mein aktueller Vertrag abgelaufen ist, wird die Versatel mich nie wieder sehen. Um ähnliche Erfahrungen zu vermeiden : VORSICHT mit der Vertragslaufzeit bei der Versatel.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
70 von 101 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von M.Keller (Acemen) 31.01.2008 um 09:17 Uhr
Schade, dass es bei Dir so gelaufen ist. Generell sollte man VOR Abschluss die phys. Leitungsdaten checken, das schützt vor Ärger. vg
Kommentar von Stero71 31.01.2008 um 09:50 Uhr
Nichts leichter als das - eine Kleinigkeit für einen normalen Endverbraucher, vor Abschluß eines Vertrages zu checken, ob die Versatel das Versprochene und Berechnete liefert (äh.....)
Kommentar von Stero71 04.02.2008 um 19:22 Uhr
Nehme zur Kenntnis, dass meine Daten geringer sind, mir aber nicht DSL 6.000 sondern DSL 20.000 berechnet werden. Und nun?

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken