Anzeige

von , über "Doppel-Flat basic DSL 6.000" von Versatel , am um 20:10 Uhr

scheinbar tut sich etwas - aber warum nicht gleich so?

hallo Versatel-Kunden und solche die es werden wollen!

vor vielen Tagen schrieb ich mir hier bereits den Frust über Versatel von der Seele. Die Beweglichkeit der Shop-Leiter, die vergleichbar ist mit einer Karre Sand.
Ich oute mich mal als "alter" CNE-Kunde, der zur Versatel zwangsläufig migriert wurde.
Nun beschwert und beklagt habe ich mich bereits in meinem letzten Briefing.
Nun mal eine andere Sicht der Dinge, die leicht noch weitere Fragen aufkommen lässt.
Als ich mal in Dortmund anrief und dem Support mitteilte das meine 6 Mbit Leitung weniger leistet als 2Mbit, sagte man mir das Versatel für mich nicht zuständig sei und man hat mich (kostenfrei!) weitergeleitet nach Osnabrück. Dort sitzt scheinbar das Support-Zentrum der ehemaligen CNE aus Essen. Nun diese Logistik in der Administration muss ein Kunde nicht verstehen. Aber man hörte sich meine relativ sachlich geschilderten Probleme an und sagte mir zu, dass sich jemand bei mir melden wird, nachdem die Leitungen überprüft wurden. Danach erhielt ich ca eine Woche lang jeweils abends eine SMS mit der Info - an Ihrem Problem wird gearbeitet. Ok - dachte ich - ruhig Blut - vielleicht bringt es etwas!
Eine weitere Woche später - zwischenzeitlich habe ich unter dieser Seite fast 100x die IP geprüft, schaute ich aus meinem Fenster und sah einen Montagewagen der Versatel an einem Verteiler arbeiten - danach stellte sich alles recht zügig ein.
Heute erreiche ich - und nun lasst mich mal die Versatel loben - eine Performance von bis zu 6,5 Mbit und einen Upstream von bis zu 650Kb/sec. Ok - der Upstream interessiert mich kaum aber dafür kann Versatel ja nichts.
Die Surfgeschwindigkeit ist nicht wesentlich höher als die seinerzeit bei 2 Mbit - aber ich bin zufrieden!
Ein Download ist nun ratzfatz erledigt - SUPER!
Warum nicht gleich so?
Nun dennoch die Frage - warum zahle ich 55 Euro, wenn doch die 6 Mbit-Leitung nur 39,90 Euro kostet.
Man sagte mir, dass ich den Vertrag kündigen müsse und dann einen Vertrag neu zu beantragen - natürlich auch bei der Versatel. Wieso muss ich den alten Vertrag kündigen? Das warum erklärte man mir sehr deutlich. DAS IST EBEN SO - SIE WERDEN DANN ALS NEUKUNDE GEFÜHRT MIT EINER MINDESTLAUFZEIT DES VERTRAGS VON 2 JAHREN. Ok - wenn ich ein Neukunde bin, erhalte ich doch auch einen IPOD gratis - gemäß der Werbung.
NEIN, DEN ERHALTEN SIE NICHT, WEIL SIE NICHT WIRKLICH EIN NEUKUNDE SIND!
Ich glaube zu verstehen was man mir mitteilen wollte.
Da fiel mir zu guter Letzt doch noch eine Frage ein - ist es gewährleistet, dass nachdem ich von Versatel CNE zu Versatel
gewechselt habe, die jetzige Performance beibehalten bleibt oder muss ich dieses Horrorszenario ein weiteres mal mit durchmachen? Diese Frage konnte mir der kompetente Herr aus dem Versatel-Shop leider auch nicht zur Zufriedenheit beatworten.
So nun habe ich das was ich eigentlich wollte - eben eine 6 Mbit - Leitung, zahle dafür aber ca 138% der Preisliste.
Sollte die Versatel auch dieses Problem mal in den Griff bekommen, würde ich mit Einschränkungen diesen Provider vielleicht sogar empfehlen - getreu dem Motto;
UNTER DEN BLINDEN IST DER EINÄUGIGE KÖNIG.

Ich hoffe nicht, dass jemand in der Welt dort draußen glaubt ich bin ein Mitarbeiter von Versatel und möchte Versatel nur ein wenig positiv pushen.
Ferner hoffe ich nicht, dass mich jemand verklagen will / wird, weil ich meine Eindrücke kommuniziert habe. Es sind meine Erfahrungen und meine Eindrücke - vielleicht bin ich ein Einzelfall und meine Wahrnehmung ist getrübt - in diesem Falle möchte ich bei der Versatel um Entschuldigung bitten.
Ich werde den Fehler zukünftig bei mir suchen.
Zum Abschluß sei noch eines erwähnt - was niemand von der Versatel bisher gefragt hat. Wie bin ich eigentlich am Fritz Router verbunden? Mit USB WLAN ist das Ergebnis nach wie vor nicht beeindruckend, über USB Kabel erreiche ich mittlerweile ca 4 Mbit/sec, Die Spitzenwerte von ca 6 Mbit lassen sich nur über RJ45 realisieren - warum wissen oder fragen die Versatel Mitarbeiter solche Parameter nicht ab?

Nun liebe Versatel Kunden - prüft doch die IP mal über RJ45 und berichtet darüber. Die Versatel möchte an die Börse und braucht eine gute Presse!

Ich denke, ich sollte meinen Benutzername ändern!!!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
7 von 37 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken