Anzeige

von , über "DSL 2.000 (2048/384)" von Versatel , am um 14:01 Uhr

So etwas ist mir noch nie vorher passiert...

Es ist Freitag der 8.02.08 ca. 19:45 Uhr. Wiedermal funktioniert die Internetverbindung nicht. Naja - erst mal abwarten, vielleicht geht's ja 'gleich' wieder.

Es ist ca. 20:30 Uhr hmmmm... nö. Also wieder die teure Servicenummer (0,14 Euro/Min) anrufen und sich zur zuständigen Stelle durchnavigieren und... - na klar - Warteschleife (kost' ja auch fast nix)!

Um ca. 20:40 Uhr (oh doch schon) trällert Frau G. den üblichen Begrüßungstext entgegen "Seibel seibel ...". Ich schildere mein Anliegen, nicht ohne darauf zu verzichten zu erwähnen, daß bei meinem Telekom-Zugang NIE Ausfälle zu beklagen waren. Dies verursacht bei Frau G. schallendes Gelächter und die Aussage: "Ich bin ja bei ALICE..." - Häää? Versteh' ich nicht...
Nach mehreren Versuchen ihr zu erklären (sie fällt mir dauernd ins Wort), daß dieses Problem schon bekannt ist und ich durch eine entsprechende Berufsausbildung und mehrjährige Tätigkeit in gerade diesem Zweig eine gewisse Erfahrung auf diesem Gebiet habe, gehen wir die Versatel-Standardprozedur zu Fehlersuche durch. Doch wer hätte es geahnt: nachdem der WL(!)-Router (Fremdfabrikat) herausgenommen wird, wundert sich Frau G., daß ich mich mit meinem WL(!)Laptop nicht mehr "einwählen" kann und behauptet gar ich wolle es nicht! Erklärungsversuche meinerseits (Einwahl unmöglich da ohne WL-Router kein WL mehr da ist!) werden niedergeredet und schwupps werde ich zu Herrn R. (Bereich Internetprobleme) weitergeleitet. Dieser entpuppt sich als fachlich versiert, freundlich und NICHT zickig - er hat die Lektion 'Umgang mit Kunden' nicht überlesen. Nachdem meine Anlage wieder dem Normalzustand entspricht stellt Herr R. also fest: "...keine Verbindung möglich...". Habe ich nicht genau das schon vor geraumer Zeit beiläufig erwähnt? Na jedenfalls wird mir nun eine weitere Bearbeitung zugesichert und mir soll später auch eine SMS über den Stand der Arbeit zugesendet werden (Mobilnummer zweifach verifiziert!). Es wird ein schönes Wochenende gewünscht - und tschüss.

Es ist Samstag der 9.02.08 ca. 13:40 Uhr. Eine SMS ist nicht angekommen, der Internetzugang funktioniert. Mein Router zeigt mir eine ca. vierstündige Unterbrechung an. Ich werde ab jetzt die Unterbrechungen protokollieren und dann mal zusammenrechnen.
Ach ja - und bevor ich's vergesse - Versatel kündigen.

In diesem Sinne: fröhliches Internet!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
47 von 92 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 5 Kommentare abgegeben

Kommentar von Hungriger Spatz 09.02.2008 um 15:12 Uhr
ACHTUNG gleich kommen wieder die SuperHelden der Versatel mit ihren tollen DSL-Verbindungen,liebe ForumAdmins löscht endlich diese unglaugwürdigen Accounts!
Kommentar von Marc H. 09.02.2008 um 20:38 Uhr
Outing 2 Beiträge weiter: Nichts Neues wurde uns offenbart, was wir nicht schon seit Wochen mahnen und dem Moderator gemeldet haben. Das Forum hat nun leider großen Schaden genommen!
Kommentar von Stero71 10.02.2008 um 13:13 Uhr
Die Wahrheit? Du kannst die Wahrheit doch gar nicht vertragen, Junge...Die Wahrheit sieht so aus, dass die Versatel den meisten Kunden nicht das liefert, was sie in Rechnung stellt.
Kommentar von Eberhard 10.02.2008 um 15:40 Uhr
@15:12,20:38,13:13etc. Respekt, wie Sie diesen kranken Faker über sein eigenes Ego in die Falle gelockt haben. Bin tief beeindruckt!
Kommentar von Schutzengel 10.02.2008 um 18:27 Uhr
Ach das war eine konzertierte Aktion wegen Anfangsverdacht gegen Trickbetrüger hier im Forum. Jetzt habe ich das erst kapiert. Mein Kompliment, das hat ja dann echt hingehauen.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken