Anzeige

von , über "DSL Flat 6000" von Vodafone , am um 21:24 Uhr

Dir Unverschämtheit des Jahrtausends

Jetzt in diesem Moment hänge ich (wieder einmal) in der Vodafone-Warteschlange. Seit einer guten halben Stunde.

Es war einmal ein Außendienstler. Adrett, nett, Kumpeltyp zum Pferdestehlen. Ein Gespräch, welches Vertauen weckt und Lust auf das Entdecken des Leistungs-Potential von Vodafone schürt.
Also nix wie hin! Man hat ja nur gute Erfahrungen mit Vodafone gemacht. Seit Jahren Handykunde, immer stets willkommen im Service und immer gut und persönlich beraten.
(37 Minuten) (ich schreibe übrigens gerade nur mit einer Hand...)
Vodafone kümmert sich um alles. Kündigung, Umschluss, die Hardware ist nur Tage später eingetroffen. Und so einfach zu installieren! Herrlich!!!

Die Telekom schickt eine (Ah! Jetzt! ...Ich lache mich kaputt... Dazu später mehr...)(bin nun wieder in einer Warteschlange) Kündigungsbestätigung. Prompt folgt nur wenige Tage später der Stummton in der Leitung. Alles scheint gut zu laufen. Ein Lächeln rühmt mein Gesicht. Aber dann geht es los......

Woche 1: Kein Anschluss, Anrufe unsererseits
Woche 2: Kein anschluss, mehrere Anrufe, ein Fax in Richtung Kundenbetreuung
Woche 3: Kein anschluss, Anrufe ohne Ende, 4 Faxe
Woche 4: Die erste Reaktion!!!!!! Postalisch: ..."Bitte haben Sie Geduld"...
Woche 5: Anrufe bis zum Abwinken, Rücktrittsschreiben (Kündigung), Kündigung via Fax, Emails
KEINE REAKTIONEN AUF GAR NICHTS!!!!!!!!!
Woche 6: Ein Brief! ..."können daher die veranschlagte Leistung nicht erbringen"... Kündigungsbestätigung? Fehlanzeige!
Was in der siebten und achten Woche von unserer Seite erfolgte ist deckend mit Woche 5.

(Ah! Jetzt!!! Ach ne doch nicht... "nothing to time (???)..." Warteschlangenmusik)

Erst drei Monate später bekamen wir endlich die Kündigungsbestätigung, sodass wir wieder zur Telekom gehen konnten. Drei Tage später lief wieder alles. Internet und Festnetz im Dauereinsatz.

Und jetzt kommt der Hammer. Seit dem zahlen wir 19,95 Eur/mtl. dafür, dass wir ja wenigstens den USB-Stick anstatt des Festnetzanschlusses hätten nutzen können!!!!
Kann man sich das vorstellen????

Und genau das versuche ich heute Abend MAL WIEDER zu klären.

Fazit: Schuster bleib bei Deinen Leisten. Oder meint Ihr, ich als Maurer sollte meinen eigenen Telekommunikationsemperium starten???
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
20 von 29 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von Gregor R...e 03.02.2010 um 21:36 Uhr
Nachtrag; ...mein eigenES Imperium...

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken