Anzeige

von , über "1&1 DSL 6.016" von 1&1 , am um 13:36 Uhr

DSL-Geschwindigkeit

1&1 bot mir ursprünglich für meinen Wohnbereich DSL 16.000 an und wollte das auch so einrichten - eine Überprüfung meines hiesigen Zugangs fand in dem Zusammenhang nicht statt. Wegen der Möglichkeit ausser DSL- und Telefonflatrate auch die Flatrate für ein Handy (einmaliger Einrichtungspreis von 9,50 Euro incl. dauerndem kostenlosen Zugang zu allen inländischen Festrufnummern) mit neuer Rufnummer zu ordern, war ich gezwungen, mindestens das Angebot DSL 6.000 zu bestellen. Letztlich hätte hier natürlich auch DSL 3.000 gereicht, aber dabei gab es keine Handyflatrate. Nun zahle ich für DSL 6.000 monatl. 24,99 Euro.
Trotz dieses Schmankerls mit dem Handy bleibt aber die Übertragungsgeschwindigkeit fraglich und ist in allen Belangen zu langsam. Die Speedtests belegen das eindeutig. Mit Werten um den Gefrierpunkt kann man eigentlich nicht leben - ca. 1.300 bei Downloads und ca. 340 bei Uploads. Damit erfüllt 1&1 auf keinen Fall das Angebot. Traurig, wie stark man hinters Licht geführt wird - Hauptsache verkaufen und kassieren - auf Einwände meinerseits geht 1&1 nicht ein. Fazit: Verleihung der gelben Zitrone.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
27 von 42 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 5 Kommentare abgegeben

Kommentar von Franz Neumann 22.08.2009 um 15:57 Uhr
Was willst Du den? Wenn bei Dir nicht mehr geht geht nicht mehr? Jeder Anbieter kann dir erst die GENAUEN Werte sagen wenn der Anschluß steht! Geht leider Techn. nicht anders wegen den freien Ports!
Kommentar von Ruebezahl582 22.08.2009 um 17:42 Uhr
Du hast das Schmankerl haben wollen ! Bitte ! Für den 6000er Vertrag steht drin bis(!) 6000 !!! Erst lesen, nachdenken,dann unterschreiben !
Kommentar von egon k. 22.08.2009 um 21:11 Uhr
@schiwo, erwarte hier nur kein verständnis für deinen ärger. hier gibt es von diversen 1&1 haus- u. hofschönrednern nur häme und spott gratis dazu.
Kommentar von JohnSilver (John Silver) 23.08.2009 um 17:03 Uhr
Ärgerlich ist es schon, wenn man im innerhalb einer Werbekampagne nach Angabe seiner Tel.nr. bestätigt bekommt: "JAWOHL, BEI IHNEN SIND 16.000 VERFÜGBAR" und hinterher formaljuristisch diskutieren muß
Kommentar von kritiker (Krittiker) 25.08.2009 um 23:52 Uhr
Für alle "Aufgeregten, Hereingelegten, etc. hier lesen: http://www.heise.de/netze/Online-Speedtests-im-Test--/artikel/139815

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken