Anzeige

von , über "Doppel-Flat DSL 16.000" von 1&1 , am um 17:51 Uhr

Vorsätzlicher systematischer Betrug!

Vergesst die 1&1 Werbelügen!!!
Die Geschichte:
"16.000 verfügbar", also mehr als rechtzeitig Portierungsauftrag an 1&1. Angebliche Probleme bei der Portierung. Dies könne durch Neuauftrag gelöst werden, was keinen Unterschied machen sollte (aus heutiger Sicht hat sich der CallCenter-MA mit einem legendären "sie wollen doch SO SCHNELL WIE MÖGLICH GESCHALTEN WERDEN, ODER?" eine Provision ergaunert). Geschaltet wurde nur DSL6000, und zwar ca. 3 Monate vor Auslaufen des Voranbietervertrages, indem dessen Leitung gekappt wurde, nachdem einen weiteren Monat vorher die Rufnummer wegportiert wurde!!! Voranbieter berechnet natürlich bis zum Ende...
- kein Verschulden seitens 1&1 (logisch...)
- keine Erstattung der parallel abgebuchten Gebühren
- keine Reaktion auf Kündigung des Sicherheitspaketes
- keine Reaktion auf Bitte um Tarifanpassung wegen Bandbreite
Vertragswidrig kassierte Beträge bisher ca. 90 EUR. Rückbuchen würde wahrscheinlich je 18EUR lt. Preisliste kosten sowie eine Anschlusssperre und Inkassoandrohungen nach sich ziehen und das Problem nicht lösen. Hand aufs Herz: wer erstreitet sein Recht wegen 100EUR? 1&1 hat den "Kunden" also in der Hand.
Tip: Hotline-Telefonate, die man wegen Hinhaltung eigentlich auch lassen kann, mitschneiden (Einverständnis bestätigen lassen, ansonsten faxen, Fristsachen mit Einschreiben!)
VG
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
21 von 27 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 5 Kommentare abgegeben

Kommentar von Foxi (Foxi) 10.03.2013 um 19:13 Uhr
Nix für ungut, aber da hat wohl dein Voranbieter fleißig mitgespielt. 1und1 hat überhaupt keine Möglichkeit eine Leitung einfach zu "kappen". Dafür müssten sie Leitungsinhaber sein.
Kommentar von Einer von vielen 11.03.2013 um 07:56 Uhr
Sie haben meine TAE von der Voranbieterleitung genommen und auf ihre parallel geschaltete gelegt (im Kabel gibt es mehrere Aderpaare)
Kommentar von Jason (Jason) 11.03.2013 um 11:46 Uhr
Dieser Bericht basiertt auf zu vielen Annahmen/Unterstellungen und ist deshalb m.E. unseriös.
Kommentar von Einer von vielen 11.03.2013 um 13:50 Uhr
JEDER Satz läßt sich mit unzähligen Liebesbriefen meiner Brieffreundschaft mit 1&1 untersetzen! Aber jedem sei sein Erachten gegönnt. Natürlich ist das hier nur eine subjektive BeWERTUNG meinerseits.
Kommentar von satansrache (satansrache) 11.03.2013 um 17:19 Uhr
Wenn ich schon in der Überschrift das Wort Betrug lese,bekomme ich einen Lachanfall.Viele reden von Betrug und wissen gar nicht was wirklicher Betrug ist.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken