Anzeige

von , über "DSL 16.000 flex/time/classic" von easybell , am um 03:38 Uhr

easybell - es gibt keinen besseren DSL-Provider!

Zur Vorgeschichte: Bevor ich zu easybell gewechselt bin war ich ca. drei Jahre Alicekunde und wurde Zeuge wie nicht nur der Service sondern vor allem die Leitungswerte immer schlechter wurden (die Bandbreite wurde vom Dienstleister QSC bewusst gedrosselt wie ich feststellen musste, worauf man bei Alice aber leider keinen Einfluss hatte).

Daraufhin habe ich mich nach einem alternativen Provider umgeschaut und bin per Zufall bei easybell gelandet. Die Internetrecherche hat leider nur wenige brauchbare Meinungen zu diesem Anbieter ergeben, weshalb ich hier nun ausführlich über meinen Wechsel zu easybell berichten möchte.

Ich lege bei einem Provider stets besonderen Wert auf eine kurze Kündigungsfrist und vor allem auf eine niedrige Grundgebühr. Die Telekom und andere Anbieter sind mit ihren 24-Monatsverträgen und überteuerten Tarifen für mich völlig uninteressant. Easybell geht hier einen wie ich finde richtigen Weg. Die Kündigungsfrist beträgt lediglich 14 Tage und wird die garantierte Bandbreite, die über die Seite von easybell erfragt werden kann, unterschritten, kann der Kunde ebenfalls innerhalb von 14 Tagen kündigen. Das ist nicht nur fair, sondern verdient ein dickes Lob, denn von dieser enormen Kundenfreundlichkeit sollten sich andere Anbieter mal ein Beispiel nehmen. Zusammen mit dem garantierten Upstream von mindestens 1024 kBit/s sind das für mich die Hauptgründe für einen Wechsel gewesen, da kein anderer Anbieter so etwas anbietet und der Blick in die AGB von easybell ist für mich ebenfalls sehr vertrauenserweckend gewesen, da auch hier der Kunde weder getäuscht noch durch komplizierte Klauseln verunsichert wird. Man steht ganz klar zu dem was man sagt und das spiegelt sich auch so in den Vertragsunterlagen wider.

Ich entschied mich für den Tarif "Komplett basic". Mir ist nur die Internetleitung wichtig, da ich bereits vorher ausschließlich via VOIP telefoniert und deshalb bei Alice keinen Telefonanschluss gebucht hatte. Die Festnetznummer von easybell benötige ich also nicht und verursacht keine Zusatzkosten, da keine separate Grundgebühr auf den Telefonanschluss erhoben wird. Das einzige Problem an diesem Tarif sind die Anschlusskosten i.H.v. ca. 49,95 Euro, die aber komplett an die Telekom (Hüter der letzten Meile) weitergeleitet werden und wovon kein Cent bei easybell verbleibt. Die Bestellung gestaltet sich bei easybell sehr komfortabel, da die Seite alle erforderlichen Daten aufnimmt und weiterleitet. Selbst den Portierungsantrag für die mitzunehmende Telefonnummer konnte ich ganz einfach als pdf-Datei herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und an easybell über eine 0800er-Nummer faxen - bequemer geht es wirklich nicht. Während des gesamten Bestellungsvorgangs kann man sich über den aktuellen Status im Kundenbereich der Seite informieren und ist somit immer auf dem aktuellen Stand der Dinge.

Kurze Zeit später war es dann soweit, die Leitung sollte an einem Tag komplett umgeschaltet werden, so dass ein nahtloser Übergang gewährleistet werden konnte. Während beim vorherigen Wechsel zu Alice der erste Schaltungsversuch scheiterte und die Telekom schlicht nicht erschienen ist, klappte der Wechsel zu easybell problemlos und es musste noch nicht einmal ein Techniker bei mir zu Hause vorbeischauen.

Am Nachmittag diesen Tages war es dann soweit, Alice wurde abgeklemmt und easybell aufgeschaltet. Das ging so problemlos, dass ich bereits online war ohne dass easybell selbst davon wusste, da der Techniker der Telekom bis dato keine Rückmeldung an easybell gab. Mein Router (IPFire) konnte mit den neuen Zugangsdaten leider nicht umgehen, da das in Perl reservierte Zeichen "%" verwendet wird und ich daraufhin gezwungen war, die easybell-Hotline in Anspruch zu nehmen und das via Handy, da ich ausschließlich ein Voice-over-IP Telefon benutze und ohne Internetverbindung das Telefon nicht funktionieren kann.

Es muss an dieser Stelle deutlich hervorgehoben werden, dass die 0800er-Nummer von easybell so nicht die Regel ist, da alle anderen Anbieter durch die Bank auf teure 01805er-Servicenummern setzen, statt eine kostenfreie 0800er-Nummer wie easybell anzubieten. Bei meinem Anruf hat es exakt drei mal geklingelt bevor ich direkt mit einem Mitarbeiter sprechen konnte, der mir zwar nicht weiterhelfen konnte (da es sich hier um ein Softwareproblem handelte), aber trotzdem sehr bemüht war dem Fehler auf den Grund zu gehen. Nicht nur die Freundlichkeit des Mitarbeiters hat mich positiv überrascht, auch die Kompetenz ist einmalig. Endlich versteht mal einer den Kunden auch wenn er ein bischen Ahnung hat. Nach wenigen Stunden habe ich das Problem meinerseits lösen können und bin seitdem non-stop online mit easybell und das Modem synct wirklich bis an die Leistungsgrenze heran. Die Geschwindigkeit ist wirklich beeindruckend und auch zu den berühmten Stoßzeiten wird diese keineswegs beeinträchtigt. Während andere Anbieter zu bestimmten Uhrzeiten Engpässe haben, ist bei easybell nichts von dem zu spüren. Die Geschwindigkeit ist immer gleichbleibend gut und wer Fastpath gleich mit bucht wird auch die Latenz erheblich senken können. Mein "Ping" (eigentlich die round-trip-time) auf Heise.de liegt bei etwa 12 ms.

Falls Sie also den Anbieter wechseln möchten und easybell bei Ihnen verfügbar ist, kann ich diesen Anbieter wärmstens empfehlen, da bisher keine Beanstandungen hatte und jederzeit wieder zu easybell wechseln würde. Geben Sie ruhig easybell eine Chance, Sie werden es bestimmt nicht bereuen (nein, Provision oder Freunschaftswerbung gibt es bei easybell nicht), denn der Kunde hat die Macht und wenn man die geschickt nutzt werden auch die großen Anbieter endlich umdenken und kundenfreundlich werden.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
65 von 78 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von helper 24.06.2013 um 01:54 Uhr
Leider zu zu teuer, wenn man 10 Telefonnummern hat und denn je zusätzliche Nummer 0,79 EUR zahlen soll. Damit liegt man weit über den Angeboten anderer Anbieter.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken