Anzeige

von , über "DSL 4.000" von O2 , am um 14:24 Uhr

4 MBit bestellt und bezahlt, wilkürlich auf 2 MBit herruntergestuft

Ich habe bei O2 DSL 4000 bestellt, als der Anschluss fertig war, erreichte ich nur unter 2 MBits, obwohl beim Vorgänger bis zu 7 MBits am gleichen Anschluss möglich waren. Auch die Telefonie ist nur mit starkem Rauschen möglich. Bei mehrmaligen Anrufen beim Kundendienst wurde mir erklärt, ich hätte je eine Telefonstörung gemeldet und deshalb hat die Technik den Anschluss auf 2 MBit heruntergestuft. Auf meine Bitte, sofort wieder hochzustufen erklärte man mir, dass vebietet die Technik. Auf meinen Hinweis, dass hier bis zu 7 MBits möglich waren, erklärte mir der Mitabeiter, Name bekannt, an meinem Anschluss wären 5 MBit möglich, das habe er gemessen.

Auf meine Frage, warum ich nur 2 MBit erhalte, hatte er keine Erklärung, aber ich hätte ja ein Sonderkündigungsrecht. Darauf hin habe ich fristlos gekündigt, O2 lehnte diese Kündigung mit dem Hinweis ab, die 14 Tage wären um und ich könne erst zum Vertragsende kündigen, ohne auf meinen Einwand einzugehen. Habe jetzt einen Anwalt eingeschaltet.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
6 von 7 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von subzero88 (hfeuihfsduhfdsu) 13.11.2007 um 13:51 Uhr
allgemein gefragt; wie läßt sich denn die vermeintlich zu niedrige Bandbreite nachweisen? Ich meine auf dem Kundenrechner erfolgte "Messungen" sind ja nicht unbedingt maßgebend.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken