Anzeige

von , über "2play START 20" von Unitymedia , am um 13:37 Uhr

Unitymedia macht Fehler und lässt dafür den Kunden bezahlen

Unitymedia hat uns von heute auf morgen, ohne jede Vorwarnung Telefon und Internet abgeschaltet. Später hat sich rausgestellt, es war ein Fehler. Man hatte den Fehler schnell korrigiert, sofort einen neuen noch teureren Vertrag (da es den alten angeblich nicht mehr gibt),+ Bereitstellungsgebühr. Also weil Unitymedia einen Fehler gemacht hat, müssen wir jetzt mehr zahlen. Auf meine zweite Beschwerde (die erste wurde einfach ignoriert) wurde uns die Bereitstellungsgebühr gut geschrieben und 10 Euro für die Umstände, obwohl nur das Telefonat mit der Unitymedia Hotline hat uns 12 Euro gekostet. Das war ja auch nicht das einzige Telefonat, darauf noch drei Telefonate und drei Mails, und die Zeit muss man auch noch einberechnen. Dazu kam noch, dass die Internetgeschwindigkeit mit dem neuen Tarif sollte besser sein, war aber schlechter. Auf meine letzte Aufforderung - keine Antwort, bleibt nichts anderes übrig, als vor Gericht unsere Rechte zu bestreiten.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
9 von 10 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Foxi (Foxi) 18.04.2017 um 16:15 Uhr
Das geht auch ohne Gericht, ein Anwalt kann dir da aber die passenden Worte liefern.
Kommentar von satansrache (satansrache) 18.04.2017 um 17:36 Uhr
Wieder so ein "Gerichtslacher" hier. Wenn man alles schlecht bewertet stellt sich mir die Frage, wieso man den Anbieter nicht wechselt. Wieder so eine 1001 Nacht Geschichte.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken