Anzeige

von , über "DSL 20.000 (20000/800)" von Versatel , am um 23:35 Uhr

Abgezock, unkompetenter Service, Standardantworten mit Hinhaltetaktik

Nach dem auch ich nun seit ca. 19 Monaten bei Versatel bin und mir ein schriftlich zugesagte 20000 er DSL Paket versprochen bekam, merkte ich erst Anfang November 07 will schnell ich eigentlich war. Durch Messungen über DSL-Speed Test Seiten im Internet und auch selbst über Versatel's Seite kam dann die erschreckende bittere Wahrheit ans Licht. Bei täglichem messen hatte ich doch tatsächlich 2559 bis 8078 kbits/s. Nun meldete ich dies der Hotline und bekam die Aussage das dies im Toleranzbereich sei mit den Hinweis bist ZU DSL 20000 und keine Störung darstellt, sondern sollte meine Geräte reseten meinen Rechner nach einer behinderten Firewall oder andern laufenden Programmen absuchen. Selbst das abschalten der Firewall, Outlook oder Antivierenprogramm brachte immer dass selbe Rätsel zum Vorschein. Eine Anpassung des DSL-Paketes auf 6000 wollte die Versatel nur machen mit einer Vertragsverlängerung die ich nicht wollte und auf eine Anpassung bestand. Hinzu kamen dann noch ständige Ausfälle der DSL-Leitung und Abbrüche beim Laden der Internetseiten.
Ich bat mehrmals bei der Hotline um Abhilfe und bekam immer wieder dieselben Antworten von der Hotline wie: wenn Ihnen meine Aussage nicht passt dann schreiben Sie ihr Anliegen doch. Ein Nicht-Eingehen auf die Fragen von mir und eine weitere monatliche Zahlung von 50 EURO fand die Versatel selbstverständlich absolut OK. Da ich nun auch das DSL für den beruflichen Zweck/Bereitschaft am Wochenende benötige fand ich diese Aussagen gar nicht Lustig und beschloss dort Anfang Dezember zu kündigen. Eine Bestätigung blieb auch auf Anfragen bei der Hotline aus und warte bist heute vergebens darauf. DSL-Ausfälle bis hin zu den Speed der DSL Leitung zogen sich bist Mitte Januar 08 hin und bat wieder mit viel Nerven die Hotline um Messen meiner Leitung und Bereitstellung meiner mir vertraglich zugesicherten DSL-Geschwindigkeit. Eine Messung taten sie dann auch mit dem Ergebnis das auf meiner Leitung maximal nur DSL 6000 bis DSL 8000 geht. Da gingen nun die Pferde mit mir durch und bin stink sauer, warum merken die das erst jetzt und nicht bei der Bestellung?
Also ging der Kampf bei der Hotline weiter, wie immer nur mit immer demselben Standard Text das die Hotliner wohl auswendig gelernt haben. Jetzt kommt der Hammer: am 31.01.08 buchte die Versatel einfach meine Flat aus und war damit nicht mehr fähig mich in das Internet anzumelden. Wieder Eskalation an die Hotline mit schönem Warten und vorher eintipseln der Rufnummer, dann endlich ein MA an der Strippe und durfte dann alles noch mal angeben. Auf die Frage warum ich denn schon wieder meine Kundennummer oder Telefonnummer sagen muss wenn ich diese doch schon vorher in ihrem System eingetipselt habe war die Antwort immer wieder: mein System hat Ihre Daten nicht übermittelt. Geht es denn noch!!!!
Nun kam die tolle Aussage nachdem ich nun auch per Einschreiben und dreimal per Fax meine Kündigung sendete, das ich zum 31.01.08 gekündigt hätte und somit kein DSL mehr habe, Entschuldigung ich habe zum 01.06.08 gekündigt lesen Sie doch mal, wurde ich dann 6 Tage lang immer wieder in die Vertragsabteilung gestellt obwohl ich ordnungsgemäß eine Internetstörung gemeldet habe und doch nur den Status abfragen wollte. Morgens bei der Hotline bekam ich die Aussage es sei ein kaufmännisches Problem und wissen leider nicht wer und warum da 31.01.08 eingetragen hat und meine Flat nicht gebucht sei, abends bekam ich die Aussage meine Flat ist gebucht und in 24 Stunden sei ich online. Leider 6 Tage vergebens immer wieder eskalierte ich täglich dreimal am Tag an die Hotline und immer wieder mit den selben Aussagen, ich leite es mit Prio 1 weiter morgen haben SIE und ihnen seien die Hände gebunden nehmen nur Störungen auf und leiten dies an die entsprechende Abteilung weiter, auf die Frage: an welche Abteilung war die Antwort immer die selbe: wir können es nur weiter leiten haben keinen telefonischen Kontakt und die Experten bei Versatel arbeiten dann die Vorgänge ab und bekäme eine SMS wenn erledigt. Ja wann denn??? Wieder nervig angerufen immer wieder musste ich vorher alle meine Daten eintipseln danach noch mal alles an Probleme wiederholen durfte dann wieder von der Internet-Abteilung mit meinem Hinweis bitte geben Sie die Infos weiter in die Vertragsabteilung weiter verbunden, wieder durfte ich mein Anliegen die Eskalationen an den nächsten Hotliner darstellen und bekam die oben genannten Aussagen. Dieses Pingpong Spiel zog sich jetzt nun 7 Tage hin und die haben es endlich geschafft ohne eine Benachrichtigung per SMS zu senden mich Online zu bringen.
Jetzt habe ich eine DSL-Geschwindigkeit von 4228 kbit/s (529 kbyte/s) und einen Upload von 471 kbit/s (59 kbyte/s) und muss noch 5 Monate damit absitzen ohne Kündigungsbestätigung.

Ich sage nur: V orraussichtliche E rreichte R uhe S agt A lles T oll E ndlich L uft !
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
67 von 91 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 7 Kommentare abgegeben

Kommentar von Hungriger Spatz 08.02.2008 um 00:42 Uhr
Der User Panzerfahrer schreibt überall den gleichen Mist glaubt der denn wir sind BLÖD!!
Kommentar von Stero71 08.02.2008 um 02:37 Uhr
Jener User ist halt wie ein trotziges Kind. Wenn hundert Leute das gleiche Problem haben, sagt er Hundert mal "ätsch, bei mir klappt alles". Der letzte zufriedene Versatel Kunde? Scheint so. Who cares
Kommentar von Altermann (Altermann) 08.02.2008 um 05:51 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von Eberhard 08.02.2008 um 13:15 Uhr
@13:01 Lügner und Forum-Manipulierer!
Kommentar von Hungriger Spatz 08.02.2008 um 20:24 Uhr
Irgendwann kommt die VT drauf das WIR KUNDEN IHREN LOHN zahlen,bis die das merken haben sie keine mehr.
Kommentar von Marc H. 08.02.2008 um 23:36 Uhr
Hungriger Spat, ein toller umfassender Bericht. Fast alles Geschriebene steht für viele unserer eigenen gemachten Erfahrungen mit diesem Laden. Hoffe nur, daß wenigstens die Kündigung bearbeitet wird.
Kommentar von Hungriger Spatz 08.02.2008 um 23:57 Uhr
Danke Marc H.wir werden weiter auf die Einträge von Panzerfahrer/Uwulli hinweisen und mit helfen das auch andere geschädigte Kunden aufgeklärt werden!

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken