Anzeige

DSL-Vergleich

Der Telekommunikationsmarkt wird zurzeit von vielen DSL-Providern stark umkämpft. Diese unterbieten sich mit Kampfpreisen, sodass DSL-Nutzer durch einen Wechsel zu einem neuen Anbieter viel Geld sparen können. Denn zwei Jahre alte Verträge sind meistens schon veraltet und die Preise neuer Verträge sind deutlich geringer. Sonderaktionen und Rabatte führen zu weiteren Ersparnissen bei Abschluss eines neuen DSL-Vertrages.

DSL-Tarife verschiedener Anbieter

Die DSL-Provider bieten unterschiedliche DSL-Tarife mit verschiedenen Download-Geschwindigkeiten und Vertragslaufzeiten an. Dabei kann man zwischen einfachen DSL-Paketen und den umfangreichen Komplett-Tarifen mit TV-Anschluss, Telefon und Internetzugang wählen. Bevor man anfängt sich mit Hilfe eines DSL-Vergleichs einen Überblick über den Tarif-Dschungel zu verschaffen, sollte man sich überlegen welche Dienstleistungen man benötigt, welche DSL-Geschwindigkeiten für die eigenen Zwecke hinreichend sind und wie flexibel man bezüglich der Laufzeit in seinem DSL-Vertrag sein möchte. Des Weiteren sollte man auf die Verfügbarkeit der DSL-Provider am eigenen Wohnort achten.

Wie funktioniert ein DSL-Tarifvergleich?

Sobald man über diese Informationen verfügt, ist ein DSL-Vergleich zu empfehlen. Bei der Vielzahl an DSL-Tarifen ist dies die einfachste Möglichkeit, sich einen Marktüberblick zu verschaffen. Denn man sieht auf einen Blick alle in der Wohnregion verfügbaren DSL-Anbieter, die Surf-Geschwindigkeiten, Vertragslaufzeiten und die Tarifpreise. Neben den großen DSL-Providern wie Telekom, Vodaphone, 1&1 und O2, gibt es auch viele kleinere DSL-Anbieter wie Congstar, Tele2 oder willy.tel. Diese bieten ebenso interessante DSL-Tarife, die unbedingt berücksichtigt werden sollten.